0152 - 53 44 50 18

Jetzt buchen

Akupunkt-Massage®

anregen, ausgleichen und neu ausrichten

60 Min. braucht die sanfte, sprich schmerzlose, Akupunkt-Massage nach Penzel mit dem Massagestäbchen entlang der Meridiane.
Zum Ersttermin planen Sie bitte wegen der Anamnese 90 Minuten ein.
Unter Umständen sind mehrere Behandlungen erforderlich. Bitte rechnen Sie erst einmal mit drei Sitzungen, bevor Sie sich weiter entscheiden. Die Behandlung findet am unbekleideten Körper statt (immer abgedeckt).

Auf der Basis eines „energetischen Befundes“ wird ein individuelles Behandlungskonzept entwickelt. Der Therapeut streicht mit dem Massagestäbchen entlang energetisch unzureichend versorgter Meridiane und löst so Blockaden im Energiekreislauf. Bei Bedarf stimuliert er einzelne Akupunkturpunkte, die als „Schalter“ für den Fluss der Energie verantwortlich sind.
Bestandteil einer Behandlungsserie ist neben der Meridiantherapie die energetische Wirbelsäulenbehandlung. Ein blockiertes Kreuz-Darmbein-Gelenk oder Narben im Meridianverlauf sind oft Ursachen für unzureichenden Energiefluss.

Ob Schmerzzustände, Erkrankungen des Bewegungsapparates, organische oder vegetative Störungen – die Einsatzmöglichkeiten dieser Methode sind vielfältig.

Ost trifft West

Wie die Akupunktur ist auch die APM ein ganzheitliches Heilverfahren. Das bedeutet, dass ein Organ oder gar ein Symptom nicht isoliert für sich betrachtet wird, sondern dass der behendelnde Therapeut es immer im Gesamtzusammenhang mit dem ganzen Körper sieht. Da die APM auf der chinesischen Energielehre basiert, ist der wichtigste Gesichtspunkt, dass ein ungestörter energiefluss Grundvoraussetzung für das Wohlbefinden eines Menschen ist, während Stauungen zu Krankheiten führen.

Der Begründer der Akupunkt-Massage, der Masseur Willy Penzel, war überzeugt: „Krankheit ist eine Störung des Energieflusses“ und entwickelte eine Methode, die den freien Fluss der Energie im gesamten Organismus wieder herstellt.

  • Im Unterschied zur Akupunktur, die ja Punkte behandelt, werden bei der APM durch massageartige Tonisierung ganze Meriadiane und Meridiangruppen stimuliert. Der Vorteil: Es werden größere Therapieerfolge erreicht als bei der Beschränkung auf einzelne Punkte.
  • Im Unterschied zur Akupunktur wird die Haut nicht durch Nadelstiche verletzt. Der Vorteil: Angstfreiheit der Patienten, die sich eventuell vor den Nadelstichen fürchten.